Konzepte

Im Rahmen einer Halbtagsveranstaltung (5 UE) erarbeiten Praktikerinnen und Praktiker aus Maßnahmen der aktiven Arbeitsförderung die Bedeutung und Möglichkeiten der Lese- und Schreibförderung für eine erfolgreiche berufliche Eingliederung ihrer Maßnahmeteilnehmenden.

Diese Fortbildungen führen Lehrkräfte in die Arbeit mit den DVV-Rahmencurricula Schreiben und Lesen und den Praxismaterialien dazu ein.

Die Fortbildung vermittelt den Kursleitenden aus der Alphabetisierung und Grundbildung systematisierte Erkenntnisse zur biographischen Entwicklung von Teilnehmenden. 

„Ich-will-lernen“ ist Deutschlands größtes offenes Lernportal zur Alphabetisierung, zur Vorbereitung auf einen Schulabschluss sowie zur Ökonomischen Grundbildung. In zielgruppenorientierten Schulungen (4 bis 6 Zeitstunden) lernen Kursleiterinnen und Kursleiter die verschiedenen Module der Lernplattform „Ich will lernen“ kennen (www. ich-will-lernen.de) und bekommen Anregungen zur Integrierung in ihren Unterricht.

Im Rahmen eines halbtägigen Workshops (4 Stunden) setzen sich kommunale Beschäftigte mit dem Thema funktionaler Analphabetismus auseinander. Sie erwerben Hintergrundwissen und lernen, Menschen mit großen Lese- und Schreibschwierigkeiten zu erkennen, anzusprechen und zu informieren.

Die Basisqualifikation ProGrundbildung bietet eine gemeinsame professionelle Grundlage für die im Bereich Alphabetisierung und Grundbildung pädagogisch Tätigen. Die Qualifikation wurde im Projekt „Anpassung der Basisqualifizierung ProGrundbildung“ aktualisiert.

Schulungen zum Lernportal „Ich will Deutsch lernen“

In zielgruppenorientierten Schulungen (4 bzw. 8 UE) lernen ehrenamtliche Lernbegleiterinnen und –begleiter und DaZ-Kursleiterinnen und -leiter die Lernplattform „Ich will Deutsch lernen“ (www.iwdl.de) kennen.

Bundesministerium für Bildung und Forschung
telc
Ich will lernen.de
Ich will Deutsch lernen
Alfa Telefon
Winterfest