Grundbildung und Arbeitsförderung: (Wie) Gehören diese Begriffe zusammen?

Mit dieser Frage luden die Programmbereiche „Grundbildung“ und „Arbeit & Beruf“ des Bayerischen Volkshochschulverbandes gemeinsam mit dem Projekt GRUBIN Transfer landesweit zur Fachveranstaltung „Grundbildung für die berufliche Integration“ am 14.11.2017 in das Seminarzentrum der Geschäftsstelle nach München ein. Mehr als 60 Teilnehmende aus Weiterbildungseinrichtungen, Trägern arbeitsfördernder Maßnahmen, Jobcentern, Kommunalverwaltung und Vertreter des Bayerrischen Staatsministeriums folgten der Einladung und informierten sich über die jüngsten Entwicklungen und Ergebnisse der AlphaDekade 2016-2026. 

Darüber hinaus standen im Fokus der Veranstaltung Antworten auf Fragen wie: Welche Verzahnung von Grundbildung und Arbeitsförderung bietet sich mit welcher Zielsetzung an? Wer sind die hier relevanten Akteure und welche Schnittstellen bieten Möglichkeiten zur Zusammenarbeit? Welche Zielgruppen sind auf welche Weise zu erreichen? Was sind geeignete Lehr- und Lernmaterialien? 

Zugänge zu jungen Erwachsenen mit geringen Schriftsprachkenntnissen

Nach einer kurzen Begrüßung der Teilnehmenden durch die Gastgeber eröffnete Frau Dr. Simone C. Ehmig mit einem Beitrag aus der Studie „REACH - REACHING YOUNG ADULTS WITH LOW ACHIEVEMENT IN LITERACY“ der Stiftung Lesen e.V. die Fachtagung. Sie betont das unmittelbare Potenzial der 5,2 Millionen Menschen, die einfache Sätze, aber keine vollständigen Texte sinnentnehmend lesen und verstehen können. Bei dieser Zielgruppe sind unmittelbare Effekte für das private und berufliche Leben zu erwarten, welche nachhaltig über die gesamte Lebensspanne wirken können, so dass generationsübergreifend auch die Kinder profitieren. Das Forschungs- und Entwicklungsprojekt REACH hat in Zusammenarbeit mit zahlreichen Partnern die Identifikation von Zugängen zu 16 bis 35 jährigen jungen Erwachsenen mit geringen Schriftsprachkenntnissen (Alpha-Level 3) zum Ziel.

Posterpräsentationen zur Netzwerkarbeit von VHS in Bayern

Sechs Volkshochschulen aus Bayern berichteten mittels Posterpräsentationen von ihren Erfahrungen aus der Zusammenarbeit mit Wirtschaftsunternehmen, mit Einrichtungen der Freien Wohlfahrtspflege, mit Schulen wie auch mit Jobcentern und legten praxisnah Möglichkeiten der Teilnehmergewinnung für das eigene Grundbildungsangebot dar.

Arbeitsplatzorientierte Grundbildung für Geringqualifizierte - Befunde, Angebote und Erfolgsfaktoren

Menschen ohne Berufsabschluss sind überdurchschnittlich häufig von Arbeitslosigkeit betroffen. Die erhebliche Diskrepanz von Arbeitsplatzangebot und -nachfrage im Helfersegment und ein zu erwartender Anstieg der Arbeitsplatzanforderungen erhöhen das Risiko der Erwerbslosigkeit für Personen mit niedrigem Qualifikationsniveau, so Frau Dr. Sigrid Schöpper-Grabe, Senior Researcher am Institut der Deutschen Wirtschaft in Köln und Leiterin des Projekts AlphaGrund. Gleichzeitig ist die Weiterbildungsbeteiligung dieser Menschen vergleichsweise gering. Hinsichtlich der Frage, wie Unternehmen die Grundbildungsbedarfe von Geringqualifizierten einordnen, kommt das Projekt zu folgendem Fazit: "Wenn unzureichende Grundbildung für die Bewältigung der Arbeitsaufgaben zum Problem wird oder geworden ist, wenn der Bedarf aus Gründen des Fachkräfteengpasses erwartet wird oder wenn die Grundlagen für eine notwendige Weiterqualifizierung fehlen, sind Betriebe bereit, anlass- und arbeitsplatzbezogene Grundbildungsmaßnahmen zu fördern."

Workshops

Vier parallele Beiträge in Workshops rundeten das Veranstaltungsprogramm ab. Das Projekt Kompass² der VHS Göttingen Osterode gGmbH zeigte praxisnah die Verzahnung von Pflegefachtheorie und -Praxis mit Grundbildung. Das Schulungskonzept ist erprobt, evaluiert und AZAV zertifizierbar. Inhalt eines zweiten Workshops war das Web Based Training (WBT) eVideo 2.0 der Koordinierungs- und Evaluierungsstelle der öffentlich finanzierten (Weiter-)Bildungsberatung im Land Berlin (kurz KES), welches realitäts- und praxisnah Lese-, Schreib- und Rechenfähigkeiten im Zusammenhang mit Arbeitshandlungen und -abläufen für die Branchen Logistik, Gastgewerbe und Gebäudedienstleistungen vermittelt. Ebenfalls die Logistik- Branche adressiert das Projekt BasisKom Plus und zeigte einen Ansatz der Vermittlung von Grundbildung im Unternehmen. Abschließend stellten zwei Lehrkräfte der VHS Dachau die praxisnahe Anwendung der Alpha-Kurzdiagnostik wie auch der Rahmencurricula des Deutschen Volkshochschul-Verbandes in ihren Kursangeboten dar.

Inhalte

Informieren Sie sich vertiefend über die einzelnen Programmpunkte...

Daten und Fakten - 2 Impulsvorträge

Daten und Fakten - 2 Impulsvorträge

Die STUDIE „REACH - REACHING YOUNG ADULTS WITH LOW ACHIEVEMENT IN LITERACY“ 

Zugänge zu jungen Erwachsenen mit geringen Schriftsprachkenntnissen; Dr. Simone C. Ehmig, Stiftung Lesen e.V.

Im Blickpunkt von REACH stehen junge Erwachsene zwischen 16 und 35 Jahren auf dem sog. alpha-Level 3, die eine besondere Gruppe unter den lesefernen Erwachsenen bilden: Sie können für ihren beruflichen Lebensweg besonders stark und nachhaltig von Förderangeboten profitieren. Ihre frühzeitige Ansprache lässt auf eine Erhaltung und Stärkung der Lesekompetenz in späteren Lebensphasen hoffen. Sie wäre idealerweise gekoppelt mit einer Motivation und Befähigung der Zielpersonen als Lesevorbilder für ihre Kinder, womit eine nachhaltige, in die nächsten Generationen hinein wirksame Leseförderung verbunden wäre.

Erfahren Sie hier mehr:

  • zum Potential der  Zielgruppe der jungen Erwachsene zwischen 16 und 35 Jahren auf alpha-Level 3
  • zu den ersten Ergebnissen der REACH-Studie 

Zur Präsentation 

ARBEITSPLATZORIENTIERTE GRUNDBILDUNG FÜR GERINGQUALIFIZIERTE

Befunde, Angebote und Gelingensbedingungen; Dr. Sigrid Schöpper-Grabe; Institut der deutschen Wirtschaft Köln e.V.

Das Projekt AlphaGrund (Arbeitsplatzorientierte Alphabetisierung und Grundbildung Erwachsener) entwickelt kostenlose Qualifizierungsangebote für Unternehmen. Die Konzepte der nachholenden Grundbildung für Beschäftigte und Erwerbslose sind passgenau auf die Arbeitswelt bezogen.

Erfahren Sie mehr: 

  • Warum lohnt sich Grundbildung für den Arbeitsplatz?
  • Wie fördern Bildungswerke der Wirtschaft Grundbildung?
  • Welche Erfolgsfaktoren und Fallstricke von Grundbildungsangeboten existieren für den Arbeitsplatz?

 Zur Präsentation

Kooperationen in der Grundbildung – 6 Posterpräsentationen

Kooperationen in der Grundbildung – 6 Posterpräsentationen

Arbeitshilfen für die Praxis – 4 Workshops

Arbeitshilfen für die Praxis – 4 Workshops

Vier Projekte stellen ihre Ansätze und Materialien vor.

Erfahren Sie, wie passgenaue Qualifizierungen für Beschäftigte und Erwerbslose mit Grundbildungsdefiziten umgesetzt werden können. Vier Projekte berichten über ...

  • … den Einsatz qualitativer Materialien zur Lese- und Schreibförderung durch die branchenbezogenen Rahmencurricula und die Alpha-Kurzdiagnostik und das Einsteigermodul des DVV (zur Materialsuche
  •   … Möglichkeiten zur Ermittlung von Grundbildungsbedarfen in Unternehmen (zur Präsentation des Projekts BasisKomPlus)
  •  … realitäts- und praxisnahe digitale Lernmedien (zur Präsentation des Projekts eVideoTransfer)
  •  … die Verzahnung von Grundbildung mit beruflicher Qualifizierung im Bereich Pflege (zur Präsentation des Projekts KOMPASS²)

Impressionen

Nach oben

Bundesministerium für Bildung und Forschung
Ich will lernen.de
Ich will Deutsch lernen
Alfa Telefon
Winterfest